background img
Gasgrill reinigen

Gasgrill reinigen – Worauf Sie achten müssen

Der Erwerb eines edlen Gasgrills ist ein höheres Investment. Deswegen sollte das Gerät die richtige Pflege erhalten, um die Lebensdauer und die Freude zu steigern.

Die Pflege und Reinigung eines Gasgrills ist einfach und ohne Aufwand möglich. Eine regelmäßige Kontrolle ist notwendig und es ist notwendig, nach Beendigung der Grillsaison den Gasgrill abschließend komplett zu säubern.

Gasgrill reinigen – wie reinigen Sie richtig?

Nach jedem Grillen ist der Grillrost zu reinigen. Beim nächsten Grillevent soll der Rost wieder benutzt werden und hat sich das Fett erst einmal positioniert, ist es schwierig, den Rost zu reinigen. Für die Reinigung des Rostes sollten Sie den Grillrost mit einer Bürste aus Edelstahl leicht abbürsten. Anschließend ist der Grillrost nochmals mit einer schonenden Seifenlauge oder einem Reiniger mit Zitrone zu säubern. Es dürfen nur Fettlösemittel zum Einsatz kommen, die vom Hersteller empfohlen werden. Üblicherweise besitzt jeder Hersteller sein individuelles Reinigungsmittel, welches bevorzugt werden soll. Bei der Verwendung einer preiswerten Stahlbürste kann möglicherweise das Material Schaden erhalten.

Eine andere Möglichkeit ist das Sauberbrennen. Bei diesem Vorgang wird das überflüssige Fett eingebrannt und fällt ohne Fremdeinwirkung ab. Dafür sind besonders Gasgrills mit Deckel geeignet. Für die Reinigung bleibt der Rost im Grill, sie schließen den Deckel und öffnen beim Grill die volle Hitze.

Das Reinigen von Auffangschale und Ablageflächen

Das herunter tropfende Fett häuft sich in der Auffangschale des Gasgrills. Dies kann nach einer Zeitspanne zur Rauchentwicklung beim Gasgrill führen. Es ist kein positiver Blickfang und zudem unhygienisch. Die Reinigung der Schale erfolgt bestenfalls durch ein schonendes Spülmittel, warmem Wasser und einem weichen Schwamm. Auch ein Reiniger mit Zitrone oder ein gesonderter Fettentfernen können zum Einsatz kommen. Auf dem Markt sind auch besondere Grillreiniger erhältlich.

Fett und Schmutz finden Sie auch auf den Ablageflächen des Gasgrills und sollte beim Gasgrill reinigen berücksichtigt werden. Nach Abschluss der Nutzung sollten Sie mit einem Spritzer Spülmittel und einem Schwamm das Gerät feucht abwischen, damit langanhaltende Verschmutzungen nicht permanent vorhanden sind und einen höheren Aufwand der Reinigung erzeugen. Am Saisonende, bevor das Gerät seinen Winterschlaf antritt, sollten Sie das ganze Gestell einschließlich Schrauben nochmals reinigen. Zuvor muss die Gasflasche entfernt werden, dann wird der Grill bestenfalls in viele Einzelteile zerlegt.

Arbeiten, die monatlich anfallen

Vielgriller sollten einmal monatlich den Gasgrill auseinander bauen und alle Einzelteile sorgfältig von Fettresten und Schmutz säubern. Dazu wird die Gasflasche entfernt und die Schrauben werden auch in einer schonenden Seifenlauge eingeweicht, weil das Fett insbesondere diese Stellen gerne vereinnahmt. Wird die Stelle nicht gesäubert, können nach mehreren Anwendungen die schrauben nicht mehr gelöst werden. Einer gründlichen Reinigung sollten auch Verankerungen von Schrauben erhalten. Zur perfekter Entfernung von hartnäckigen Belägen ist ein Kissen aus Stahlwolle optimal. Ist dies erfolglos, nehmen Sie ein minimales Messer und kratzen die hartnäckigen Beläge ab.

Nach Abschluss der Reinigung sind die Teile unbedingt gut zu trocknen. Die einzelnen Teile müssen gut belüftet werden. Der Zeitraum kann auch ausgedehnt werden, wenn der Grill wenig zum Einsatz kommt. Den Gasgrill reinigen, steht alle drei Monate auf dem Programm. Ansonsten schädigt Fettfraß nachhaltig das Material.

Auch die Reinigung des Brenners ist bedeutsam und muss manchmal ausgeführt werden. Normalerweise kann Fett nicht zum Brenner gelangen, aber es ist nicht auszuschließen. Verstopfte Löcher sind von Hand von Schmutzresten zu reinigen.

Reinigung von Lavasteinen

Besitzen Sie einen Gasgrill mit Lavasteinen, sollten die Steine nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Dafür reicht eine milde Seifenlauge, um die noch warmen Lavasteine abzuwaschen. Niemals parfümierte Spülmittel verwenden, Artikel des Parfums dringen in den Lavastein ein und bekommen den gleichen Geruch. Nach Beendigung des Reinigungsvorganges die Lavasteine wiederum erhitzen, um alle Gerüche zu beseitigen. Dafür wird beim Gasgrill die höchste Stufe selektiert.

Wichtig beim Gasgrill reinigen

Für die Reinigung und Sicherheit sind Handschuhe erforderlich. Sie sollten nur geruchsneutrales, mildes Reinigungsmittel verwenden. Alle Reinigungsgeräte sollten eine hohe Qualität aufweisen.